| 
  • stage startseite 1280x491
  • Pädagogischer Kinderkampfsport
  • Taekwondo für Kinder
  • Selbstverteidigung- Selbstbehauptung - Sicherheitstraining
  • stage sportschule undenheim 2014 1280 491
Drucken

Taekwondo für Kinder

Immer mehr Kinder und Jugendliche begeistern sich für diese Sportart. Aber ist die Art und Weise, wie sie diese Kampfkunst erlernen, auch immer ihrem Alter entsprechend? Und sind die „Lehrer“ bzw. Trainer so ausgebildet, dass sie den altersgerechten Ansprüchen eines Kindes genügen?

Unsere Kindertaekwondo Ausbildung verfolgt erfolgreich das Ziel, genau diese kindgerechte Vermittlung zu realisieren und damit den pädagogischen Ansprüchen auf Grundlage der unterrichtstheoretischen Sportdidaktik nachzukommen.

Zur Realisierung eines solchen Projektes muss man den Kindern eine Art des Sports oder der Bewegung bieten, mit der sie sich identifizieren können. Die Kinder müssen dauerhaft Spaß an der Bewegung finden, sich dabei entfalten können und außerdem in einem `disziplinären Rahmen` bleiben, den sie akzeptieren.

Diese Möglichkeit bietet die koreanische Kampfkunst Taekwondo, vorausgesetzt sie wird kindgerecht ausgelegt und von pädagogisch geschulten Trainern gelehrt. Unser pädagogischer Kinderkampfsport beschränkt sich in seinem Angebot nicht nur auf die verschiedenen Taekwondo Programme, sondern bietet den Kindern darüberhinaus ein weitreichendes Bewegungsprogramm.

Intention des pädagogischen Juniorprogrammes im Hinblick auf die Kampfkunst Taekwondo

Ziel des Kinder-Taekwondo ist es, Kindern ab einem Alter von 3 Jahren ein freizeit-, sport-, gesundheits- und sicherheitsorientiertes Programm zu bieten. Unser Kinder-Taekwondo Angebot macht in aller erster Linie Spaß und stellt den kindlichen Spieltrieb in den Vordergrund. Soweit pädagogisch sinnvoll werden leistungssportähnliche Elemente in der Ausbildung angeboten.

Wir gehen davon aus, dass ein Kind nicht einen kleinen Erwachsenen darstellt, sondern ein eigenes Wesen ist, welches spezielle pädagogische Berücksichtigung finden muss. Jeder, der sich der sportlichen Arbeit mit Kindern widmet, muss unserem Verständnis nach die Individualität und die Besonderheiten der Kindheit in seinem Tun berücksichtigen.

Nur eine dementsprechende Systematisierung des Sport- und Gesundheitsverständnisses kann Grundlage sein für die Herausbildung einer individuellen Leistungsfähigkeit und einer dementsprechenden Belastbarkeit. Unsere ausgebildeten Trainer gehen genau auf diese Anforderungen in unseren Übungsstunden ein. Durch immer wieder auftretende variierende Spielformen, gerade im sonst so monotonen Taekwondo-Training, legen wir verstärkt Wert darauf, dass Kinder ein anderes Verhältnis zu ihrem Körper haben als Erwachsene.

Die theoretischen Grundlagen hierzu sind in der Fachliteratur belegt (vgl. GRUPE 1992, S.14). Das leibliche Erleben von Bewegung, die Möglichkeit der Erfahrungsbildung durch den Körper und das Stoßen an seine eigenen Grenzen erfährt das Kind zunächst immer durch seinen Körper. So schreibt GRUPE (1992, S. 12)

„In diesem Sinne hat das Leibliche für das Selbständig werden und die Ich Findung des Kindes und für seine Weltbewältigung eine wichtige Funktion“ (vgl. ebd.).

 

taekwondo fuer kinder 360x

Gerade die Kampfkunst Taekwondo kann durch ihre Vielzahl von verschiedenen und z.T. sehr komplexen Bewegungsmustern eine große Möglichkeit bzw. ein Mittel sein, dass „Kinder kleine Entdecker, Probierer, Erfinder, Nachfahren Robinsons sein können“ (ebd.). Außerdem kann eine so flexibel handhabbare und `abenteuerliche` Sportart wie Taekwondo dem Sportlehrer die Aufgabe wesentlich erleichtern, ein sonst eher freudloses gymnastisches Aufbautraining an die Kinder heranzutragen.

Die Fülle der Entfaltungsmöglichkeiten, die diese Sportart für die Kinder und deren Entwicklung bieten kann, wird leider oft nicht wahrgenommen, denn ein normaler Sportverein ist im Gegensatz zu einer professionellen Sportschule meistens nicht in der Lage, entpsrechend ausgebildete Lehrer und Trainer zu finanzieren und bereitzustellen.

Taekwondo für Kinder im speziellen sehen wir im Zusammenspiel mit unserem Tae Muay Jutsu Programm als einheitliches Programm zur Förderung aller konditionellen, sozialen, psychischen und kognitiven Eigenschaften von Kindern und Jugendlichen. Grundlage eines friedvollen und gesunden Zusammenlebens durch ein postives Selbstbewußtsein!

Wissenschaftliche Basis für unsere Trainingsarbeit bildet einerseits die Diplomarbeit von Rino Aita zu diesem Thema, aber auch die langjährige Erfahrung, bisherige dauerhafte Erfolge, das in Deutschland ausgebildete Trainerteam und die ständige Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und selbstverständlich den Eltern andererseits.

Zusammen führt das zu unserem einzigartigen Programm "pädagogischer Kinderkampfsport. Bitte lesen sie hierzu mehr!

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich im Rahmen unserer kostenfreien Probetrainings diese Ausbildung direkt anschauen, selbst ausprobieren und Ihre Fragen direkt an uns stellen. Nutzen Sie einfach die Schnellanmeldung für ein Probetraining hier auf der Seite!